header banner
Default

Der Elektro-SUV Volvo EX30 ist klein und bereits elektrisch


Der neue vollelektrische EX30 ist der kleinste Volvo-SUV aller bisheriger Zeiten. Er steht auf der Geely-Plattform, die auch der Smart #1 nutzt. Alle Infos, Preise und Marktstart.

In diesem Artikel:

  • Drei Antriebsvarianten
  • Klassisches Volvo-Design
  • Innenraum mit Zentralbildschirm
  • Sicherheit und Komfort
  • Preise und Marktstart
  • Fazit

Der Volvo EX30 basiert auf der von Geely entwickelten SEA-(Sustainable Experience Architecture)-Plattform, die auch den Smart #1 trägt und als modulare Basis eine Reihe von weiteren unterschiedlich großen Elektroautos ermöglicht. Sie unterbaut in der kleinsten Ausführung (Länge bis 4,30 Meter) als SEA-E (E für Entry) neben dem Smart nun ebenfalls den kleinen Volvo.

Drei Antriebsvarianten

VIDEO: Volvo EX30: Klein, günstig, extrem schnell! I auto motor und sport
auto motor und sport

Entsprechend gleichen sich auch die technischen Eckdaten. Der Volvo EX30 setzt wie der Smart auf Antriebsvarianten mit Hinter- und Allradantrieb sowie zwei verschieden große Energiespeichern. In der RWD-Version mit einem Motor an der Hinterachse schieben 200 kW (272 PS) und 343 Nm an. Die Allradversion adaptiert den Antrieb aus der Brabus-Variante des #1, die auf je einen Elektromotor pro Achse setzt. In Summe stehen hier 315 kW (428 PS) und 543 Nm Drehmoment bereit. Energie liefert in beiden Konfigurationen eine nominal 69 kWh große NMC-Batterie, die dem EX30 Reichweiten von bis zu 460 bis 480 Kilometern ermöglichen soll. Die Spurtzeiten des knapp 1,9 Tonnen schweren Schweden liegen bei 3,6 (AWD) und 5,3 (RWD) Sekunden. Etwas weniger dynamisch geht die RWD-Variante in Kombination mit der LFP-Standard-Batterie mit 51 kWh Kapazität voran. Hier dauert der Spurt bei unveränderten Leistungsdaten 5,7 Sekunden. Die Reichweite liegt bei bis zu 344 Kilometern. Die Höchstgeschwindigkeit wird immer bei 180 km/h abgeregelt. Varianz zeigt sich bei den Anhängelasten. Das Basispaket schafft 1.000 Kilogramm, dem EX30 RWD mit großer Batterie werden 1.400 Kilogramm zugetraut. Die AWD-Version zieht 1.600 Kilogramm weg.

Geht es ans Strom zapfen, so setzt die Basisversion auf einen Elf-kW-Onboard-Lader; die größeren Varianten bieten bis zu 22 kW. Entsprechend der Rahmenbedingungen variieren die Vollladezeiten zwischen vier und 40 Stunden. Am Schnelllader kann mit bis zu 153 kW geladen werden. Die Ladezeiten von zehn auf 80 Prozent sinken bis auf 26 Minuten.

Klassisches Volvo-Design

VIDEO: Volvo EX30 (2023) | Klein, aber oho: Erste Fahrt in Volvos kleinstem Elektro-SUV | mit Jan Horn
AUTO BILD

Beim Design folgt der EX30 den Linien, die seine größeren Brüder vorgeben. Er zeigt eine geschlossene Front mit stark zur Mitte gepfeilten Scheinwerfereinheiten inklusive rechteckigen LED-Tagfahrleuchten. Die Fronthaube wölbt sich stark nach vorn, die Radhäuser sind ausgestellt. Die flach stehende Windschutzscheibe führt den Blick zum Panorama-Dach, das sich nach hinten verjüngt. Das Dach neigt sich stark gen Heck. Die Seitenansicht präsentiert eine ansteigende schmale Fensterlinie mit breiter C-Säule und klassischen Bügel-Türgriffen. Das Heck wird von einem Dachkantenspoiler beschirmt; das Heckfenster ist ebenfalls schmal ausgeführt und wird von aufrecht stehenden Leuchten flankiert. In der Heckklappe bilden die C-förmigen Leuchten eine zweite Lichtebene.

Der EX30 streckt sich auf 4,23 Meter, ist ohne Spiegel 1,84 Meter breit und ragt 1,55 Meter auf. Der Radstand liegt bei 2.650 Millimetern. Der Laderaum des Fünfsitzers schluckt je nach Konfiguration zwischen 234 und 904 Liter. Unter der Fronthaube steuert ein Frunk bescheidene sieben Liter bei.

Innenraum mit Zentralbildschirm

VIDEO: Volvo EX30 im Test (2023) So viel Elektroauto gibt's für unter 30.000€! Review | Twin Motor | EX 30
the car crash review

Im Cockpit präsentiert sich der EX30 absolut reduziert. Alle Informationen werden auf einem einzigen Hochformat-Bildschirm mit 12,3-Zoll-Diagonale in der Mitte der Armaturentafel angezeigt. Über die gesamte Fahrzeugbreite streckt sich direkt an der Frontscheibe die Harman-Kardon-Soundbar, davor gehört der Platz verschiedenen Ablagesystemen. Das klassische Handschuhfach sitzt mittig unter dem Bildschirm. Ebenfalls zentral auf der längs verschiebbaren Mittelkonsole zusammengefasst zeigen sich die Schalter für die Fensterheber sowie Cupholder und weitere Staufächer. Das Thema Nachhaltigkeit erschlägt Volvo im Interieur mit Materialien aus verantwortungsvoller Herstellung oder aus Recycling-Prozessen. Bei der Ambiente-Gestaltung hat der Kunde die Wahl zwischen verschiedenen Farbthemen und Dekoreinlagen.

Sicherheit und Komfort

VIDEO: Volvo EX30 (2023) | Kompaktes Elektroauto von Volvo – erster Check! | mit Holger Preiss
AUTO BILD

Und weil Volvo Volvo ist, wird auch beim EX30 großer Wert auf Sicherheit gelegt. Modernste Kamera- und Sensortechnik erfasst die Fahrzeugumgebung rundum. Der Fahrer wird frühzeitig auf potenzielle Gefahren aufmerksam gemacht und bei Bedarf durch Brems- oder Lenkeingriffe unterstützt. Der Türöffnungsalarm Safe Exit soll verhindern, dass Passagiere beim Türöffnen mit Radfahrern kollidieren. Zum Serienumfang zählen außerdem eine Fußgänger-, Fahrradfahrer- und Motorroller-Erkennung inklusive Lenkeingriff, eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Kurven- und Überholassistent, ein aktiver Spurhalteassistent sowie ein Fahrer-Monitoring-System, das die Augenbewegungen des Fahrers beobachtet und frühzeitige Anzeichen für Ablenkung erkennt.

Der EX30 kann aber auch Komfort. Eine Klimaautomatik, eine elektrische Standheizung mit Timer-Funktion sowie das Audiosystem sind Teil der Serienausstattung. Ein intelligentes Startsystem ermöglicht das Einsteigen und Losfahren, ohne dass der Fahrer einen Knopf oder Schalter betätigen muss: Die Türen entriegeln beim Annähern an das Fahrzeug automatisch, der Motor wird gestartet, wenn eine Person auf dem Fahrersitz Platz genommen hat, das Bremspedal betätigt und den Vorwärts- oder Rückwärtsgang einlegt. Eine Wärmepumpe (ab Single Motor Extended Range) unterstützt bei der Klimatisierung des Innenraums sowie beim Erwärmen oder Kühlen der Hochvoltbatterie.

In Sachen Konnektivität bietet der Volvo EX30 serienmäßig verschiedene Google Services und kabelloses Apple Carplay. Hinzu kommen eine App mit Zugang zu Komfortfunktionen und der Möglichkeit, viele Fahrzeugfunktionen aus der Ferne zu steuern, USB-C Anschlüsse vorn und hinten zum Aufladen von Smartphones, ein digitaler Fahrzeugschlüssel (bei kompatiblem Smartphone), Over-the-air-Updates sowie 5G-Konnektivität.

Preise und Marktstart

VIDEO: Volvo ex30: Wollen wir wirklich Minimalismus im Kompakt-Elektroauto?
Car Maniac

Bestellt werden kann der neue Volvo EX30 in den drei Ausstattungslinien Core, Plus und Ultra in den ersten Märkten ab sofort. Die Produktion startet allerdings erst später im Jahr, die ersten Kundenauslieferungen werden entsprechend für Anfang 2024 erwartet. Der Grundpreis für den EX30 liegt bei 36.950 Euro. Die reichweitenstärkere RWD-Variante ist nicht unter 41.790 Euro zu haben. Soll es ein EX30 mit AWD sein, so werden wenigstens 48.490 Euro fällig. Wer es etwas rustikaler liebt, muss noch bis 2024 warten. Dann schieben die Schweden eine Cross-Country-Version des EX30 nach.

Der EX30 läuft in China in den Werken Chengdu, Daqing und Taizhou vom Band. Noch unklar ist, ob das Modell auch an anderen Standorten produziert wird. Der Volvo-CEO Jim Rowan konkretisierte gegenüber "Automotive News Europe" die Pläne für den Volvo EX30. So weist er dem kleinen Modell eine "große Rolle" innerhalb des Produktportfolios zu, schließlich will Volvo zum Ende des Jahrzehnts jährlich 1,2 Millionen Autos ausliefern. Der Volvo EX30 soll nach Aussage von Rowan auf eine junge Zielgruppe im Alter zwischen 18 und 19 Jahren zielen.

Übrigens: Nach dem EX90 und dem EX30 wird Volvo noch den EX60 an den Start bringen. Das Modell kommt jedoch erst 2025 auf den Markt.

Klar, warum nicht?Nein, auf keinen Fall!

Volvo plant bis 2030 jedes Jahr ein neues Elektroauto an den Start zu bringen. Den Auftakt macht der EX90 als großer siebensitziger Elektro-SUV. Ihm folgt der EX30 auf Basis des Smart #1. Der EX30 soll besonders junge Kunden an die Marke heranführen. Bei Preisen ab rund 37.000 Euro kein einfaches Unterfangen.

Sources


Article information

Author: Susan Santos

Last Updated: 1702624202

Views: 1004

Rating: 4.2 / 5 (31 voted)

Reviews: 95% of readers found this page helpful

Author information

Name: Susan Santos

Birthday: 2007-05-05

Address: 02013 Austin Light Suite 734, Sharonmouth, KS 80779

Phone: +3942425480301413

Job: Police Officer

Hobby: Surfing, Fishing, Tea Brewing, Chess, Running, Table Tennis, Running

Introduction: My name is Susan Santos, I am a strong-willed, intrepid, expert, clever, sincere, dedicated, unswerving person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.