header banner
Default

Diese Länder haben die höchsten Inflationsraten


Korrekt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung

Von London bis Los Angeles und von Berlin bis Brisbane: Menschen auf der ganzen Welt  leiden unter den horrenden Preissteigerungen bei alltäglichen Dingen.

Der schlimmste Inflationsschub seit 40 Jahren wurde durch einen giftigen und langwierigen Cocktail von Ereignissen ausgelöst, der mit der Coronavirus-Pandemie im Jahr 2020 begann und durch den Einmarsch Russlands in der Ukraine im Jahr 2022 noch verstärkt wurde. Und er dauert noch an.

Während dieser langen Zeit sind die politischen Entscheidungsträger und die Zentralbanken weltweit vor die gleiche Herausforderung gestellt worden: die Inflation zu zähmen. Der allgemeine Ansatz bestand darin, die Zinssätze schnell und ausreichend anzuheben, um die Wirtschaft zu verlangsamen und den Preisanstieg zu bremsen.

Inflationsraten aktuell

VIDEO: Top 10 Länder mit der höchsten Inflationsrate (1962-2018)
Der Daten Nerd

Dies ist jedoch ein Balanceakt, denn man will auch vermeiden, dass die Wirtschaft zu stark ausgebremst wird und eine Rezession droht.

Gelingt es nicht, die Inflation zu senken, kann sich daraus eine Preisspirale nach oben entwickeln: Hohe Inflationserwartungen führen zu höheren Lohnforderungen, die wiederum zu steigenden Güterpreisen führen und die Inflation anheizen.

Vor einem solchen Hintergrund wird es für Haushalte und Unternehmen schwieriger, ihre Bücher auszugleichen, mit Zahlungen zu kämpfen und generell ihre Zukunft zu planen.

In diesem Sommer gab es nun erste Anzeichen dafür, dass die Inflation in manchen Teilen der Welt sinkt.

USA

VIDEO: Top 10 der Länder mit der höchsten Inflation
Chaim Stolz

In den USA zum Beispiel lag die Teuerung der Verbraucherpreise nach einer aggressiven Phase der Zinserhöhungen im Jahr im August 2023 bei 3,7 Prozent, wie das Bureau of Labor Statistics mitteilte. Das war ein Anstieg gegenüber dem Vormonat, aber weit weniger als die 9,1 Prozent im Sommer 2022.

Eurozone

VIDEO: Extreme Hyperinflation
Cornally

In der Eurozone lag die Inflation im August 2023 bei 5,3 Prozent. Auch das ist der Europäischen Zentralbank (EZB) eigentlich zu hoch; auch sie strebt ein Niveau von 2 Prozent an. Nach wie vor treiben Lebensmittel und Energie die Teuerung an. Allerdings ergeben sich über die Eurozone deutliche Unterschiede bei der Inflation.

Inflationsraten Eurozone August 2023, in %, Veränderung zum Vorjahr

So führt im August 2023 die Slowakei die Liste der Länder mit der höchsten Inflation an, es folgen Österreich, Deutschland, Litauen und Slowenien. Bereits sehr gut, mit einer Inflation von nur noch 2,4 Prozent, stehen Belgien und Spanien.

Bemerkenswert ist der starke Rückgang der Inflation in sehr vielen europäischen Ländern, etwa dem Baltikum, im Lauf des vergangenen Jahres. Dort lagen die Inflationsraten im September 2022 noch bei mehr als 20 Prozent.

Mehr zur Inflation in Deutschland und der aktuellen EZB-Politik liest Du im Ratgeber Inflation.

Großbritannien

VIDEO: Länder mit der höchsten Inflation im letzten Jahrhundert
WWS

Auch in Großbritannien gibt es Anzeichen dafür, dass die 14 aufeinanderfolgenden Zinserhöhungen der Bank of England seit Ende 2021 ihre Wirkung auf die steigenden Inflationsraten entfalten.

Von ihrem Höchststand von 11,1 Prozent im Oktober 2022 ist die vom britischen Statistikamt (Office for National Statistics, ONS) gemessene Inflationsrate bis Juli 2023 auf 6,8 Prozent gesunken. 

Das ist zwar immer noch weit entfernt von dem mittelfristigen Inflationsziel der Regierung von 2 Prozent, das der Bank auferlegt wurde, aber es deutet darauf hin, dass eine galoppierende Inflation nun endgültig im Rückspiegel zu sehen ist.

Das sind ermutigende Trends, aber nicht alle Länder erleben den gleichen Aufschwung ihrer Wirtschaft. Die August-Inflation wird am 20. September veröffentlicht. 

Rest der Welt

VIDEO: Top 10 Länder nach Inflationsrate % (1960–2022)
Ranking-Grafik [German]

In den rund 40 Ländern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), zu denen auch das Vereinigte Königreich gehört, lag die Inflationsrate in der Türkei nach Angaben der türkischen Zentralbank Ende Juli dieses Jahres bei 47,8 Prozent.

Andere „zweistellige“ OECD-Mitglieder waren im selben Zeitraum Kolumbien mit einer Inflationsrate von 12,1 Prozent und Ungarn (20,1 Prozent). 

Obwohl die Inflation in der Türkei zweifelsohne hoch ist, vor allem wegen der Abwertung ihrer Landeswährung, der Lira, steht sie noch gut da im Vergleich zum G20-Mitglied Argentinien.

Inflationsraten Welt Juni 2023, in %, Veränderung zum Vorjahr

Trotz eines Rückgangs in den letzten Monaten sind die Verbraucherpreise in Argentinien nach Angaben der argentinischen Zentralbank bis Juli dieses Jahres immer noch um 113 Prozent gestiegen, der höchste Stand seit 1991. Das bedeutet, dass ein Artikel, der im Juli 2022 in argentinischer Währung 100 Pesos kostete, 12 Monate später 213 Pesos gekostet hat.

Die Inflation in Argentinien ist massiv angestiegen, seit die Wirtschaft des Landes 2018 in die Krise geriet, als die Auslandsverschuldung auf ein unhaltbares Niveau anstieg und der Peso gegenüber dem US-Dollar einbrach.

Die argentinische Erfahrung mag außergewöhnlich erscheinen, aber es gibt zwei andere Länder, in denen der Preisanstieg selbst diese hohen Zahlen noch übertrifft.

In Simbabwe zum Beispiel stieg die jährliche Verbraucherpreisinflation laut IWF im Juni dieses Jahres auf rund 170 Prozent, angeheizt durch eine starke Abwertung des simbabwischen Dollars.

Selbst diese Zahl wird von Venezuela übertroffen, wo die Inflationsrate nach Jahren wirtschaftlicher Schwäche und sozialer Unruhen im Jahr 2023 auf 400 Prozent ansteigt.

Steigende Leitzinsen weltweit

VIDEO: Diese 5 Länder haben die höchste Inflation!
DAS INVESTMENT

Die anhaltend hohe und unerwartet hohe Inflation weltweit hat zu einem Anstieg der Zinssätze geführt; einer der wenigen finanziellen Hebel, die den Zentralbanken zur Verfügung stehen, um den Preisanstieg zu bremsen.

Die Europäische Zentralbank erhöhte den Leitzins am 14. September zum zehnten Mal in Folge auf 4,5 Prozent (ab 20. September). In den USA liegen die Zinssätze zwischen 5,25 Prozent und 5,5 Prozent. Die Bank of England setzte den Leitzins zuletzt bei 5,25 fest. 

Man muss jedoch nicht allzu weit in die Ferne schweifen, um zu erkennen, dass noch viel höhere Zinssätze Realität sein können.

Höchste Leitzinsen weltweit, in % (Juli/August 2023)

Russland zum Beispiel hat vor kurzem seinen Leitzins um 3,5 Prozentpunkte auf 12 Prozent angehoben, nachdem die Landeswährung unter die psychologische Marke von 100 Rubel pro US-Dollar gefallen war.

In Südamerika sind die Zentralbankzinsen in Brasilien und Kolumbien sogar noch höher und liegen diesen Sommer beide bei 13,25 Prozent. Es überrascht nicht, dass die Kreditkosten in der Türkei angesichts der rasant steigenden Inflation mit 17,5 Prozent ebenfalls hoch sind.

In der kriegsgebeutelten Ukraine sind es 22 Prozent, genau wie in Pakistan, und beide Länder versuchen, die steigenden Preise einzudämmen.

Angesichts der steigenden Inflationsraten ist es nicht verwunderlich, dass Venezuela und Argentinien ebenfalls die zweifelhafte Ehre haben, ihren Kreditnehmern die höchsten Zinsen der Welt aufzuerlegen.

In diesem Sommer betrugen die offiziellen Kreditkosten in Venezuela etwas mehr als 55 Prozent; eine erschreckend hohe Zahl, wenn man bedenkt, dass sie in Argentinien bei 118 Prozent und in Simbabwe bei 150 Prozent liegt.

Die Enthüllung wird die Krise um steigende Lebenshaltungskosten hierzulande nicht lindern, aber sie ist eine heilsame Erinnerung an die Vorteile eines Lebens in einem relativ stabilen wirtschaftlichen Umfeld.

Sources


Article information

Author: Olivia Thomas

Last Updated: 1698258242

Views: 683

Rating: 4.5 / 5 (63 voted)

Reviews: 96% of readers found this page helpful

Author information

Name: Olivia Thomas

Birthday: 1925-04-14

Address: 85421 Michelle Meadows, Port Travis, DE 33013

Phone: +3794510678791412

Job: Phlebotomist

Hobby: Poker, Amateur Radio, Sailing, Kite Flying, Beer Brewing, Chess, Camping

Introduction: My name is Olivia Thomas, I am a skilled, clever, risk-taking, Colorful, radiant, welcoming, Open person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.